profacto bietet dir die Möglichkeit Abzüge und Einbehalte auf verschiedenen Dokumenten auszuweisen. Die Funktion ist hier erläutert: Projekt bearbeiten

Nachdem du die entsprechenden Abzüge und Einbehalte auf dem Reiter „Gewährleistung“ im Projekt eingetragen hast, musst du ab der 1. Teil-/Acontorechnung im Druckdialog den Haken für die Abrechnung nach VOB setzen. Damit die eingegebenen Werte auf dem Ausdruck erscheinen, musst du weiterhin die entsprechenden Platzhalter in das Projekt eingetragen haben. Die in profacto verfügbaren Platzhalter kannst du hier einsehen: Textvariablen

Beispiele, wie dein Text aussehen könnte:

Textbausteine für Rechnungen und Schlußrechnungen bei Verwendung von Gewährleistungseinbehalt:

[GLEBegin]Der Gewährleistungseinbehalt beträgt absolut [GLE] [WÄ].
Der Gewährleistungseinbehalt beträgt [GLEProzent]%.
Der Gewährleistungseinbehalt wird fällig zum [GLEDatum].
Der Gewährleistungseinbehalt wird fällig in [GLETage] Tagen.
Der bis dahin zu  zahlende Betrag: [GLEZahlbetrag] [WÄ].
Der bis dahin zu zahlende skontierte Betrag : [GLEZahlbetragSkontiert] [WÄ].
Der Skontoabzugswert: [GLESkontoBetrag] [WÄ].[GLEEnde]

Textbausteine für Acontorechnungen bei Verwendung von Sicherheitseinbehalt (Empfehlung – keinen Skonto bei Abschlagsrechnungen mit Sicherheitseinbehalt gewähren!):

[GLEBegin]Der Sicherheitseinbehalt beträgt absolut [SICHL] [WÄ].
Der Sicherheitseinbehalt beträgt [SICHLProzent] % Der Sicherheitseinbehalt wird fällig zum [SICHLDatum].
Der Sicherheitseinbehalt wird fällig in [SICHLTage] Tagen.
Der nach Abzug des Sicherheitseinbehalts zu zahlende Betrag: [SICHLZahlbetrag] [WÄ].[GLEEnde]